97 Deutsche Meister, zehn Olympioniken und noch viel mehr Sportler geehrt

Sie läutet traditionell das neue Sportjahr ein: Die Meisterehrung des Schwäbischen Turnerbunds.

Im Atrium des SpOrts Stuttgart versammelten sich die erfolgreichsten Sportler des Jahres 2016 aus dem Verbandsgebiet. Und da kam einiges zusammen: „Unter uns befinden sich heute 97 Deutsche Meister, neun Europameister, 13 Weltmeister, und zehn Olympioniken.  Nicht nur die Anzahl, sondern auch die Tatsache, dass diese Erfolge über zwölf Fachgebiete verteilt sind, zeigt uns, dass wir in all unseren Fachgebieten und in unseren Mitgliedsvereinen eine ausgezeichnete Arbeit leisten und unser Wettkampfsystem im STB die Grundlage für diese Erfolge bieten kann“, erklärte Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbunds.

Zum zweiten Mal wurde bei der STB-Meisterehrung die Rudolf-Spieth-Medaille vergeben. Sie wurde im Jahr 2015 kreiert, um Athletinnen und Athleten zu würdigen, die sich in besondere Weise durch ihr sportliches Lebenswerk und ihre Persönlichkeit ausgezeichnet haben. „Es geht also nicht ausschließlich um die sportlichen Leistungen, sondern vielmehr darum, was der Athlet darüber hinaus geleistet hat. Ob er oder sie sich zum Beispiel durch besonders vorbildliches Verhalten ausgezeichnet hat. Ob man sich in außergewöhnlicher Weise für sein Team oder für den Nachwuchs in seiner Sportart engagiert hat, oder ob man sich vielleicht auch für die allgemeinen Belange beziehungsweise die Weiterentwicklung seiner Sportart eingesetzt hat“, sagte Wolfgang Drexler.

Geehrt mit der Rudolf-Spieth-Medaille wurden
Für das Fachgebiet Trampolinturnen: Leonie Adam (Trampolinturnen/MTV Stuttgart)
Für das Fachgebiet Faustball: Helmut Egger (Faustball/TG Biberach)
Für das Fachgebiet Turnspiele: Karin Gnann (Indiaca/SV Heldenfingen)
Für das Fachgebiet Aerobic: Klaus Häberle (Aerobic/SSV Ulm)

Für das Fachgebiet Gerätturnen sollte Kim Bui (MTV Stuttgart) geehrt werden. Da sie jedoch terminlich verhindert war, wird die Ehrung an geeigneter Stelle nachgeholt.

weitere News

'Class of 22' begleitet Turner Felix Remuta zur Heim-EM 2022

Zum Zwei-Jahres-Countdown der European Championships Munich 2022 (11. bis 21.08.2022) wird das Projekt 'Class of 22' präsentiert, um damit die...

Weiterlesen

Starke schwäbische Nationalspieler

Drei "Löwen", ein "Waldi" und ein Vaihinger gingen vor 450 Zuschauern an den Start und erlebten bei besten Bedingungen in Schlieren, Kanton Zürich,...

Weiterlesen

Umfrage zu Kommunikation während Corona

Die Covid-19 Pandemie hat, neben vielen anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, auch die Vereinslandschaft hart getroffen. Viele Wochen lang waren...

Weiterlesen