13 STB-Vertreter bei Gerätturn-DM

In Hamburg finden an diesem Wochenende die deutschen Gerätturn-Meisterschaften statt. Mit dabei bei dem Wettkampf, der auch die erste deutsche Olympia-Qualifikation bedeutet, unter anderem 13 Vertreter aus dem STB-Verbandsgebiet.

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften geht es für die deutschen Turnerinnen und Turner neben den Titeln auch um die Tickets für Olympia. Der Kampf um die jeweils fünf offenen Plätze der Olympia-Mannschaften der Frauen und Männer wird am 25. und 26. Juni bei der Turn-DM in Hamburg eröffnet.

Wer nicht selbst vor Ort sein kann, hat trotzdem die Möglichkeit, die DM live zu erleben. SPORTDEUTSCHLAND.TV wird live im Internet übertragen.

Das Aufgebot in Hamburg liegt bei insgesamt 58 Startern, davon kämpfen 22 Turnerinnen und 36 Turner um die nationalen Titel. 13 davon vertreten schwäbische Vereine oder trainieren an einem Stützpunkt des Schwäbischen Turnerbunds. Die Rekordhalter der antretenden Athleten sind Fabian Hambüchen mit aktuell 38 deutschen Meistertiteln und Elisabeth Seitz, die insgesamt 15 DM-Siege einfahren konnte.


Schauplatz der Meisterschaften wird die Sporthalle Hamburg sein, Ausrichter ist der Verband für Turnen und Freizeit Hamburg (VTF). „Hamburg ist stolz, mit der Hamburger Turnerschaft von 1816 e.V. den ältesten bestehenden Turnverein der Welt zu beheimaten. Der Turnsport ist in Hamburg seit Jahrzehnten als generationsübergreifender Breitensport verankert und gesellschaftlich von hoher Bedeutung. Deshalb freuen wir uns besonders, dass mit den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen 2016 eine so hochwertige Turnsport-Veranstaltung in Hamburg stattfindet, für die ich sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen habe“, zeigt sich der neue Senator Andy Grote begeistert.

Spannung und Emotionen sind vorprogrammiert, da aus diesem DM-Pool nur je zwölf Turnerinnen und 14 Turner in der zweiten Qualifikationsrunde am 9. Juli in Frankfurt am Main nochmals ran dürfen.

Finalplätze und mögliche Medaillenchancen – das sind die Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes für eine Rio-Nominierung. An den Geräten Balken und Stufenbarren werden den deutschen Frauen aufgrund der bisherigen internationalen Erfolge von Pauline Schäfer, Sophie Scheder und Elisabeth Seitz die größten Chancen zugeschrieben. Bei den Männern zählen Barren und Reck zu den stärksten Geräten. Vor allem die Namen Andreas Bretschneider, Lukas Dauser und Marcel Nguyen sollte man an diesen Geräten auf dem Schirm haben. Aber auch Deutschlands langjähriger Topturner Fabian Hambüchen will sich nach seiner Schulterverletzung in Hamburg wieder in alter Form zeigen.

Wer schlussendlich die Nase vorn hat und sich in die Olympia-Mannschaften der Frauen und Männer turnen konnte, wird im Rahmen einer Pressekonferenz am 10. Juli in Frankfurt verkündet.

DM-Zeitplan:

Mehrkampf Männer | Samstag, 12:30 - 15:00 Uhr
36 Männer konnten sich für die Mehrkämpfe am Samstag qualifizieren, hierfür müssen mindestens 77 Punkte bei den Landesmeisterschaften erturnt worden sein. Die Männer turnen an sechs Wettkampfgeräten, die sie in olympischer Reihenfolge absolvieren: Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren, Reck.

Mehrkampf Frauen | Samstag, 17:30 - 19:30 Uhr
Maximal 22 Frauen können sich für die Meisterschaften qualifizieren, wenn sie mindestens 48 Punkte bei den Landesmeisterschaften erturnt haben. Die Frauen gehen an 4 Wettkampfgeräte, hier ist die olympische Reihenfolge wie folgt: Sprung, Stufenbarren, Balken, Boden.

Gerätfinals
Am Sonntag treten die Spezialisten dann noch einmal an den einzelnen Geräten gegeneinander an. Für die Gerätfinals am jeweiligen Gerät qualifizieren sich die besten sechs Turner/innen aus dem Mehrkampf:

Gerätfinale Teil 1 | Sonntag, 12:00 – 13:30 Uhr
Männer: Boden, Pauschenpferd, Ringe
Frauen: Sprung, Stufenbarren
Siegerehrung im Anschluss

Gerätefinale Teil 2 | Sonntag, 14:30 – 16:00 Uhr
Männer: Sprung, Barren, Reck
Frauen: Schwebebalken, Boden
Siegerehrung im Anschluss

Weitere Informationen zum Gerätturnen Frauen und Männer, den Wertungsvorschriften und speziell zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gibt es auf der DTB Olympia-Website.


Startliste der Männer und Frauen

DTB-Liveticker

Livestream auf sportdeutschland.tv

 

weitere News

Drexler: Schließung des Vereinssports nicht nötig

STB-Präsident Wolfgang Drexler wendet sich nach den Beschlüssen der Bundesregierung mit einen offenen Brief direkt an Sportministerin Dr. Susanne...

Weiterlesen

Neue Corona-Maßnahmen gültig ab dem 2. November

Am Mittwoch haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Minister der Länder zur aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie beraten. Es wurde ein...

Weiterlesen

Deutsche Jugendmeisterschaften im Gerätturnen

Am Wochenende (30. Oktober bis 1. November 2020) starten die Deutschen Jugendmeisterschaften und der Deutschland-Pokal im Gerätturnen, bei denen die...

Weiterlesen