Margarita Kolosov mit dem Band. Bild: Chen

„Gymnastik International“ in Schmiden

Am Wochenende fand zum 25. Mal das Internationale Turnier des TSV Schmiden und des Nationalmannschaftszentrums in Fellbach-Schmiden statt. Die 15-Jährige Margarita Kolosov vom Bundestützpunkt Schmiden gewann den Mehrkampf, holte zudem Silber mit den Keulen und Bronze mit dem Ball und überstrahlte damit die Konkurrenz.

Am vergangenen Samstag stand bei den Aktiven und Gruppen der Mehrkampf auf dem Programm. Dabei zeigte Margarita Kolosov schwierige Übungen mit Reifen, Ball, Keulen und Band. Die meisten Punkte sammelte sie dabei mit den Keulen. Auch Isabell Sawade, Teamchefin für Rhythmische Sportgymnastik beim Deutschen Turner-Bund (DTB), lobte die 15-Jährige und war höchst zufrieden mit ihrer Leistung. Hinter der Lokalmatadorin landete auf dem 2. Platz die Ungarin Fanni Pigniczki und auf dem 3. Platz landete die Weißrussin Arina Krasnorutskaia.

Am Sonntag war der Finaltag im Einzel. Mit einem 2. Platz mit den Keulen und einem 3. Platz mit dem Ball beendet die Lokalmatadorin ein erfolgreiches Wochenende. Nach anfänglichem Ärger überwiegt bei Margarita Kolosov die Freude über die guten Platzierungen.

Neben den Einzelwettkämpfen standen auch die Gruppenwettkämpfe auf der Agenda. Dabei belegte die deutsche Nationalgruppe hinter den Weißrussinnen den 2. Platz. Daniela Huber, Viktoria Burjak, Nathalie Köhn, Noemi Peschel, Alexandra Tikhonovich und Anni Qu begeisterten das Publikum in Schmiden mit zwei fehlerfreien Übungen mit fünf Bällen und belohnten sich sowohl am Samstag beim Mehrkampf als auch am Sonntag im Finale mit dem 2. Platz.

Die Juniorinnen bestätigten an diesem Wochenende den guten Eindruck der deutschen Gymnastinnen. Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden gewann mit ihren Trainingskolleginnen Niki Gocheva, Anna Shenenko (beide vom TSV Bayer 04 Leverkusen) und Melanie Dargel (TG Worms) am Samstag den 3. Platz im Teamwettkampf der Juniorinnen. Ihre Leistung bestätigt Darja Varfolomeev am Sonntag im Einzel. Sie gewann Gold mit dem Ball und den Keulen und Silber mit dem Seil.

Am Freitag stand die 1. Qualifikation für die Jugend Europameisterschaft im Kiew an. Bereits am Freitag siegte Darja Varfolomeev mit 74,800 Punkten deutlich vor Anna Shenenko mit 66,150 Punkten. 

Das Wochenende war für alle deutsche Gymnastinnen ein voller Erfolg.

weitere News

Die «S-Klasse» im Turnen rauscht ins Halbfinale

Siegerland, Straubenhardt, Saar und Schwäbisch Gmünd-Wetzgau: Die S-Klasse im Turnen ist nach dem letzten Vorrunden-Wettkampftag mit Vollgas ins...

Weiterlesen

Neue Corona-Verordnung tangiert auch den Vereinssport

Ab dem 19. Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe. Daher wurde die allgemeine Corona-Verordnung des Landes angepasst, was auch...

Weiterlesen

STB-Jugend Herbsttagung 2020

Im September war es endlich wieder soweit: Insgesamt 20 Vertreter der STB-Jugend trafen sich zur Herbsttagung „live“ in Stuttgart. Mit großer Freude...

Weiterlesen