Bereichsvorstände

Der Freizeit-, der Wettkampf- und der olympische Spitzensport haben sich in den vergangenen 20 Jahren zu eigenen Bereichen entwickelt. Dies war verbunden mit gestiegenen Ansprüchen an fachlich-inhaltlicher sowie überfachlicher Arbeit. Im bisherigen Turnrat wurden sowohl aktuelle Probleme beim Rope Skipping behandelt wie nötige Änderungen bei der Rhythmischen Sportgymnastik. Und das in Zeiten, in denen ehrenamtlich tätige Mitarbeiter zunehmend über Zeitmangel klagen. Deshalb wurde immer häufiger der Wunsch nach Änderungen in diesem Bereich geäußert. Im Vordergrund stand bei einer Neukonzeption, dass nötige Entscheidungen schneller und für die verschiedenen Bereiche ganz spezifisch getroffen werden können. Als Orientierung diente hierbei das Modell des DTB, das sich bereits bewährt hat. Heraus kamen Bereichsvorstände für die drei Bereiche

  • Freizeit- und Gesundheitssport,
  • Sportarten und
  • Olympischer Spitzensport.

Diese haben nun nicht nur mehr Entscheidungskompetenzen und eine eigene Budgetverantwortung, sondern können auch schneller und selbstständiger im fachlich-inhaltlichen Bereich auf Entwicklungen reagieren. Jedem Bereichsvorstand obliegt die verbindliche Wahrnehmung von fachgebietsübergreifenden Querschnittsaufgaben wie Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit, Bildung/Wissenschaft, Personalentwicklung, Veranstaltungen, Kooperationen, Angebotsentwicklung und die Schwerpunktzielgruppen Kinder, Frauen und Ältere. In diesen kleineren Einheiten arbeiten Personen, die Verantwortung für eine dieser Aufgaben übernehmen. Mit dieser Perspektive wird die Gewinnung neuer Mitarbeiter leichter fallen. Speziell der Bereich Freizeit- und Gesundheitssport hat mit der Umstrukturierung der Turnausschüsse zu Fachgebieten die große Chance, sich verstärkt um die fachlich-inhaltlichen Angebote für die Mitgliedsvereine zu kümmern und damit zur Mitgliederbindung beizutragen, aber auch neue Themenfelder wie zum Beispiel im Fitnessbereich aktiv zu erschließen. Deshalb soll der Bereich Freizeit- und Gesundheitssport in folgende Fachgebiete weiter untergliedert werden: Kinderturnen, Gesundheitssport, Fitness und Gymnastik, Vorführungen, Natursport Sommer, Natursport Winter und Musik- und Spielmannswesen.

Die Mitglieder der drei Bereichsvorstände sind:

BV Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssport

Funktion Name
Vorsitzende Sabine Schröder
Stv. Vorsitzender & hauptamtl. MA Stephan Scheel
Vertreter STB-Jugend Markus Weiß
Vertreter Turngaue Michael Kless
Mitglied Heike Mai
Mitglied Regina Trinder-Schöning
Mitglied Monika Wagner-Kutinova
Mitglied Michaela Böhme

 

BV Sportarten

Funktion Name
Vorsitzende Michaela Netzer-Voit
Stv. Vorsitzender & hauptamtl. MA Hans-Jürgen Künneth
Vertreter STB-Jugend N.N.
Vertreter Turngaue Markus Küstner
Mitglied Heide-Rose Hauser
Mitglied Marion Scheckenbach
Mitglied Walter Betsch
Mitglied Alessa Schober
Mitglied Kerstin Harzer
Mitglied Jana Beranek

 

BV Olympischer Spitzensport

Funktion Name
Vorsitzender Michael Bürkle
Stv. Vorsitzender & hauptamtl. MA Michael Breuning
Vertreter STB-Jugend René Mall
Vertreter Turngaue Renate Weber
Mitglied Detlef Schaak
Mitglied Werner Lang
Mitglied Linda Müller
Mitglied Andrea Maier
Mitglied Thorsten Scheibler
Mitglied Elisabeth Seitz