Mitgliedschaft beim STB

EIN VEREIN IST SO STARK, WIE IHN SEINE MITGLIEDER MACHEN!

Das gilt auch für den STB! Ihr, die Turn- und Sportvereine mit Euren Turnabteilungen, seid unsere wichtigste Basis.
Mit der Mitgliedermeldung unter "Turnen" in der jährlichen Bestandserhebung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) werdet Ihr Mitglied beim STB.
Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Mitgliedschaft findet Ihr auf dieser Seite.

Wann und wo müssen die Mitglieder gemeldet werden?

Die Bestandserhebungsdaten, sprich die Meldung der Vereins-Mitglieder, können vom 1. Dezember bis spätestens zum 31. Januar jeden Jahres über das Internet-Portal meinwlsb.de online übermittelt werden.

Warum sind die Meldungen so wichtig?

Die Mitgliedermeldung beeinflusst Vielfalt und Qualität der STB-Angebote. Über die jährliche Mitgliedermeldung werden anhand der B-Meldung mehr als 2/3 der Zuschüsse und Staatsmittel verteilt. Diese bilden die Grundlage bei der Finanzierung des STB, insbesondere der Aus- und Fortbildung. Der STB ist der größte Bildungsanbieter im organisierten Sport in Baden-Württemberg. Ohne diese Zuschüsse wären dieses Bildungsangebot nicht zu finanzieren und Lehrgänge um ein Vielfaches teurer. Die Mitgliedermeldung schafft die finanzielle Grundlage für Umfang und Qualität der STB-Angebote und -Dienstleistungen. Mit der Meldung haben Sie also entscheidenden Einfluss auf das Angebot für und in Ihrem Verein. Nutzen Sie diesen Einfluss und sorgen Sie an Ihrer Stelle für eine ehrliche Meldung.

Welche Angebote werden vom STB betreut?

Der STB ist der zuständige Fachverband für Turnen in Württemberg. Turnen ist mehr als Gerätturnen. In den vergangenen 200 Jahren haben sich aus Turnen und Gymnastik viele attraktive Bewegungsformen, Freizeit- und Gesundheitssportangebote und zahlreiche Sportarten entwickelt, für die wir heute mit „Leidenschaft für Bewegung" stehen. In der motorischen Grundlagenausbildung (Kinderturnen), dem Freizeit- und Gesundheitssport (GYMWELT) und seinen Sportarten bietet der STB seinen Mitgliedsvereinen eine umfassende Palette an Aus- und Fortbildungen. Dieses Angebot soll dazu beitragen, die Qualität im Verein zu erhalten und weiter auszubauen. Die gesamte Vielfalt an Serviceleistungen wird im STB-Jahresprogramm dargestellt. Alle sportlichen Angebote sind unter den Dachmarken sowie unseren Wettkampfsportarten gebündelt. 

Was kostet die Mitgliedschaft im STB?

Im STB wird kein Fachverbandsbeitrag erhoben. Für unsere Mitgliedsvereine setzen wir lediglich ein Abonnement unserer Verbandszeitschrift – dem STB Magazin – voraus. Das STB Magazin erscheint monatlich und enthält wertvolle Informationen und Hilfen für Ihre Vereinsarbeit sowie Praxistipps für Übungsleiter. Das rund 150 Seiten dicke STB-Jahresprogramm mit allen Aus- und Fortbildungen erhalten Sie als 13. Ausgabe kostenlos dazu! Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder Bankeinzug.

Bei der Berechnung wird nach Vereinsgröße unterschieden:
Pflichtabonnement bis 249 Mitglieder im Turnen (Kosten: 49,90€ jährlich)

Pflichtabonnements ab 250 Mitglieder im Turnen (Kosten: 99,80€ jährlich)

Jeder Turngau erhebt zusätzlich eine geringe Gauumlage. Die Rechnungsstellung erfolgt durch den Turngau. Den Mitgliedsbeitrag des DTB übernehmen wir für Ihren Verein.

Wie wird man überhaupt Mitglied des STB?

Mitglied des STB sind alle Vereinsmitglieder, die von ihrem Verein über die jährliche Bestandserhebung des WLSB unter "Turnen" gemeldet werden.
Mitglieder des STB können württembergische Vereine und Abteilungen werden, die mindestens eine der im STB vertretenen Sportarten und Angebote betreiben.

Woher weiß man, unter was gemeldet werden muss?

Für die jährliche Meldung der Mitgliederzahlen haben die Sportfachverbände gemeinsam mit dem WLSB "Richtlinien für die Ausfertigung der Bestandserhebungsunterlagen" festgelegt. Die Vereine sind gebeten, sich an diese Regelungen zu halten. Neben dem Grundsatz ("Meldung beim Verband, dessen Sportart betrieben wird") sind viele Sportangebote und gerade auch turnerische und gymnastische Angebote jedoch sportartübergreifend. In solchen Fällen gilt:

Meldung bei dem Fachverband:
a) dessen Sportart schwerpunktmäßig betrieben wird,
b) zu dem sich das Mitglied zugehörig fühlt,
c) der über Kompetenz verfügt und diese nachweist.

Faustregel: Dort, wo der Übungsleiter seine Aus- und Fortbildung macht, werden die Mitglieder und Teilnehmer dieses Vereinsangebots gemeldet.

Die Mitgliedermeldung schafft die finanzielle Grundlage für Umfang und Qualität der STB-Angebote und -Dienstleistungen an seine Mitgliedsvereine.

Wie läuft die Meldung ab?

Die Mitgliedschaft kann nicht direkt beim STB beantragt werden. Mitglied wird ein Verein und seine Mitglieder durch Meldung über die jährliche Bestandserhebung beim Württembergischen Landessportbund (WLSB) unter der Rubrik Turnen. Dieser gibt den Mitgliedswunsch an den STB weiter. Gemeldet werden die Mitglieder in den Vereinen von einer beauftragten Person. Meistens ist das die Geschäftsstelle, der Kassier oder der Vorsitzende. Die Meldung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg über das Internet-Portal: meinwlsb.de 

Wer hat welchen Einfluss darauf?

Die Meldung der Mitglieder hat laut Richtlinie des WLSB unter Einbeziehung der jeweiligen Abteilungsleitungen zu erfolgen. Wir bitten die Verantwortlichen der Turnabteilungen, ein Auge auf diese gemeldeten Zahlen zu werfen. Diese Verantwortung gilt es wahrzunehmen!

Wer muss bei welchem Fachverband melden?

Die Mitgliedermeldung hat gemäß Richtlinie des WLSB unter Einbeziehung der jeweiligen Abteilungsleiter zu erfolgen.
Nimm als Abteilungs- oder Übungsleiter diese Möglichkeit war und setze dich dafür ein, dass deine Mitglieder dem Fachverband zugeordnet werden, der deine Bildungsangebote und Wettkämpfe bereitstellt. Alle Meldeverantwortlichen bitten wir darum, die entsprechenden Ansprechpartner im Verein aktiv in den Meldeprozess einzubeziehen.

Du hast damit entscheidenden Einfluss auf das Angebot für und in deinem Verein. Nutze diesen Einfluss und sorge an deiner Stelle für eine korrekte Meldung.

In welchen Organisationen wird Dein Verein Mitglied?

Mit der Mitgliedschaft im STB wird Ihr Verein auch Mitglied in einem Turngau, einem von 15 selbständigen Untergliederungen des STB, der für die Durchführung von dessen Aufgaben auf Gauebene zuständig ist (siehe STB-Satzung §1). Zudem erhält Ihr Verein die Mitgliedschaft im Deutschen Turner-Bund (DTB), dem Spitzenverband für Turnen und Gymnastik in Deutschland (siehe STB-Satzung, §1).

Aus was muss geachtet werden?

Die Richtlinie wurde an die formalen Regelungen (z. B. Stichtage, Jahrgänge, etc.) des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) angepasst. Das bedeutet: als Stichtag der Bestandserhebung gilt der 1. Januar des Kalenderjahres. Die Mitglieder sind also mit dem tatsächlichen Alter zum Stichtag 1. Januar zu erfassen.

Warum gibt es beim STB so viele Aus- und Fortbildungen?

Ob Fitness-, Gesundheits-, Freizeit- oder Wettkampfssport für Kinder oder Erwachsene: für alle Sportarten und Altersgruppen bieten der STB und seine Turngaue ihren Mitgliedsvereinen ein kompetentes Bildungs- und Lehrgangsangebot in Sportpraxis und Vereinsführung. Mit dieser riesigen und umfassenden Palette an Bildungsangeboten möchten wir mithelfen, dass unseren Vereinen kompetente, Übungsleiter und Lehrkräfte für ihr qualifiziertes Sportangebot zur Verfügung stehen. So tragen wir dazu bei, Ihre „Arbeit" und Ihr Engagement vor Ort bestmöglich zu unterstützen, die eigenen Ansprüche zu erreichen und sogar übertreffen zu können. In unseren Wettkampfsportarten, dem Kinderturnen, ganz besonders aber im Bereich des Freizeit-, Fitness- und Gesundheitssports (bei uns in der Marke GYMWELT zusammengefasst) haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, eine umfangreiche Ausbildungsstruktur aufzubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Was hat die Mitgliedermeldung damit zu tun?

Die Mitgliedermeldung beeinflusst Vielfalt und Qualität der STB-Angebote. Über die jährliche Mitgliedermeldung werden anhand der B-Meldung mehr als 2/3 der Zuschüsse und Staatsmittel verteilt. Diese bilden die Grundlage bei der Finazierung des STB, insbesondere der Aus- und Fortbildung. Der STB ist der größte Bildungsanbieter im organisierten Sport in Baden-Württemberg. Ohne diese Zuschüsse wäre dieses Bildungsangebot nicht zu finanzieren und Lehrgänge um ein Vielfaches teurer. Die Mitgliedermeldung schafft die finanzelle Grundlage für Umfang und Qualität der STB-Angebote und -Dienstleistungen an seine Mitgliedsvereine und -abteilungen. Mit der Meldung haben Sie also entscheidenden Einfluss auf das Angebot für und in Ihrem Verein. Nutzen Sie diesen Einfluss und sorgen Sie an Ihrer Stelle für eine ehrliche Meldung.

Was sind die Vorteile einer STB-Mitgliedschaft?

Wir stellen unseren Mitgliedsvereinen und ihren Funktionären ein vielfältiges Dienstleistungs- und Serviceangebot für die Arbeit im Verein bereit. Neben der breiten Angebotspalette im STB-Jahresprogramm zählen dazu beispielsweise auch kostenlose Beratungsangebote für Vereine (z.B. Treffpunkt.STB), anerkannte Qualitätssiegel für einzelne Sportangebote (z.B. Pluspunkt Gesundheit) oder auch Wettkämpfe und Veranstaltungen wie unsere Landesturnfeste für den ganzen Verein.

Mit der Mitgliedermeldung unter Turnen können unsere Vereine und ihre Mitglieder alle Angebote des STB in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Dem Verein entsteht dadurch kein zusätzlicher Fachverbandsbeitrag.

Vor allem stehen wir aber als kompetente Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung!

Richtlinien der Bestandserhebung

Die verbindlichen Grundlagen für die Mitgliedermeldung sind die "Richtlinien zur Durchführung der Bestandserhebung":

Zu den Richtlinien