Indiaca

Indiaca ist eine Mannschaftssportart, die ähnlich wie Volleyball auf einem durch ein Netz getrenntes Spielfeld (16 x 6,10 m), gespielt wird. Dieses kleine Feld macht das Spiel lebendig und spannend. Die Mannschaft, die zuerst 25 Punkte erreicht hat, hat gewonnen. Indiaca ist ein auf hohen Ansprüchen basierender Leistungssport mit geringem Verletzungsrisiko. Jede Mannschaften besteht aus fünf Spielern.

Indiaca heißt aber auch das Spielgerät selbst. Die Indiaca ist ein flaches, gelbes Schaumstoff-Kissen, das zur Stabilisierung der Flugbahn mit vier großen, roten Puten-Federn versehen ist. Das Spiel ist sowohl für Zuschauer als auch Spieler sehr attraktiv. Indiaca ist ein Turnspiel, bei dem Frauen und Männer, Jungen und Mädchen zusammen in einer Mannschaft spielen können. Es lässt sich relativ schnell erlernen.