Die Lebenstreppe

Das Bild der Lebenstreppe geht davon aus, dass sich jeder Mensch im Laufe seines Lebens Stufe für Stufe höher entwickelt und dass jeder Mensch zu jeder Zeit auf seiner jeweiligen Entwicklungsstufe trainierbar ist und sich auf Grund von entsprechender Reizsetzung weiterentwickelt. Die Lebenstreppe verzeichnet die Stufen vom Baby-Alter zur Kindheit, in die Schulzeit, zum Berufsleben, zur Familie, zu 50plus bis zur Stufe der Hochaltrigen. Für die Entwicklung des Menschen auf der Lebenstreppe ist die Bewegung ein unverzichtbarer Bestandteil.

Für die Vereine und deren Angebotsvielfalt gilt das lebenslange Sporttreiben als strategische Herausforderung, da vor allem die Angebote im Bereich der GYMWELT möglichst viele verschiedene Altersgruppen einschließen sollten, um sowohl jungen Erwachsenen, Familien, Älteren als auch Hochaltrigen ansprechende Kurse im Bereich Gymnastik und Fitness im Verein bieten zu können.