Kim Bui (von links), Pauline Schäfer, Elisabeth Seitz und Tabea Alt kurz vor dem Abflug nach Rumänien.

Schwäbisches Quartett bei der Turn-EM

Frohen Mutes und gut vorbereitet brachen die deutschen Turnerinnen und Turner am Osterwochenende zu den Europameisterschaften nach Cluj auf. In der zweitgrößten Stadt Rumäniens werden vom 19. bis zum 23. April die kontinentalen Titelkämpfe ausgetragen, bei denen die Deutschen, darunter vier Schwaben, einige Finalteilnahmen erreichen wollen.

Am vergangenen Montag absolvierten die Männer bereits ihr Podiumstraining. Die Frauen trainieren am heutigen Dienstag auf dem Podium.

„Alle Mädchen sind fit und gut drauf. Wir freuen uns, dass es bald losgeht und wollen in Rumänien mehrere Finalteilnahmen schaffen“, erklärte Cheftrainerin Ulla Koch, die mit Tabea Alt (MTV Ludwigsburg), Kim Bui (MTV Stuttgart), Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf) und Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) ins Rennen gehen wird. Vor allem auf die Jüngste im Bunde, Tabea Alt, richtet sich zurzeit das Augenmerk. Die erst 17-jährige Schülerin hat am vergangenen Wochenende in London den zweiten Mehrkampf-Worldcup in Folge gewonnen und sich somit den Gesamtsieg der FIG-Serie gesichert. Trotzdem bremst Ulla Koch mit Blick auf die EM die Erwartungen etwas. „Es wird dort sehr starke Konkurrenz aus Ländern wie England, Russland, Frankreich oder Belgien geben. Daher wird es nicht einfach sein, vorne mitzuturnen“, sagt Koch, die darüber hinaus Kim Bui und Pauline Schäfer für den Vierkampf nominiert hat. Einzig Elisabeth Seitz wird mit Stufenbarren und Schwebebalken nur an zwei Geräten starten.

Seitz startet an zwei Geräten

Bei den Männern soll es eine Mischung aus jung und erfahren richten. In Marcel Nguyen, der im Kunst-Turn-Forum Stuttgart trainiert, hat Andreas Hirsch einen zweifachen Barren-Europameister und olympischen Silbermedaillen-Gewinner in seinen Reihen. Er soll zusammen mit Lukas Dauser als zweiten starken deutschen Barrenturner das Team führen. Der Münchner Dauser konnte beim Weltcup in London zuletzt mit einem starken dritten Rang auf sich aufmerksam machen und wird zusammen mit Philipp Herder und Nils Dunkel alle Geräte in Cluj bestreiten. „Mit Blick auf die kommende Olympia-Qualifikation müssen wir stabile Mehrkämpfer entwickeln. Wir wollen versuchen, Lukas Dauser und Philipp Herder an diese Rolle heranzuführen“, erklärte Männer-Cheftrainer Andreas Hirsch und fügt an: „Aber auch jüngere Turner wie Felix Remuta und nun Nils Dunkel oder Einzel-Könner wie Ivan Rittschik sollen eine Chance bekommen“, erklärte Andreas Hirsch.

Die Gerätbesetzung sieht somit wie folgt aus: Herder, Dunkel, Dauser alle Mehrkampf, Nguyen Ringe und Barren, Rittschik Reck und Pauschenpferd, Remuta Boden und Sprung.

Bleibt mit dem DTB-Live-Ticker während der Wettkämpfe auf dem aktuellen Stand

Verfolgt die Bestenkämpfe im Livestream

Weitere Informationen zu den Europameisterschaften auf der Website der Veranstaltung

Der Zeitplan (Angaben in rumänischer Zeit, für deutsche Zeit eine Stunde abziehen)

Montag 17.04.

10:00-12:40 Uhr    Podiumstraining Männer Subdiv. 1 (Pauschenpferd)*
14:00-16:40 Uhr    Podiumstraining Männer Subdiv. 2 (Reck)*
18:00-20:40 Uhr    Podiumstraining Männer Subdiv. 3

Dienstag 18.04.

10:00-12:00 Uhr    Podiumstraining Frauen Subdiv. 1
13:30-15:30 Uhr    Podiumstraining Frauen Subdiv. 2 (Sprung)*
16:00-18:00 Uhr    Podiumstraining Frauen Subdiv. 3
18:30-20:30 Uhr    Podiumstraining Frauen Subdivision 4 (Boden)*

Mittwoch 19.04.

10:00-12:40 Uhr    Qualifikation Männer Subdiv. 1 (Pauschenpferd)*
14:00-16:40 Uhr    Qualifikation Männer Subdiv. 2 (Reck)*
17:00 Uhr        Eröffnungszeremonie
18:00-20:40 Uhr    Qualifikation Männer Subdiv. 3

Donnerstag 20.04.

10:00-12:00 Uhr    Qualifikation Frauen Subdiv. 1
13:30-15:30 Uhr    Qualifikation Frauen Subdiv. 2 (Sprung)*
16:00-18:00 Uhr    Qualifikation Frauen Subdiv. 3
18:30-20:30 Uhr    Qualifikation Frauen Subdivision 4 (Boden)*

Freitag 21.04.

13:00-15:45 Uhr    Mehrkampffinale Männer*
17:30-19:30 Uhr    Mehrkampffinale Frauen*

Samstag 22.04.

12:00-13:00 Uhr    Einturnen auf dem Podium
13:30-16:40 Uhr    Gerätfinale I*

Sonntag 23.04.

12:00-13:00 Uhr    Einturnen auf dem Podium
13:30-16:40 Uhr    Gerätfinale II*

* mit deutscher Beteiligung

weitere News

Gymnastik-WM in Pesaro

Vom 30. August bis 3. September 2017 findet die Gymnastik-WM in der Adria-Arena (Italien) statt. Für die 35. Weltmeisterschaft reisen die Athletinnen...

Weiterlesen

Universiade - Bui holt Silber

Einen erfolgreichen Abschluss bei der Universiade in Taipei lieferte die Stuttgarterin Kim Bui. Sie sicherte sich bei den Weltsportspielen am...

Weiterlesen

Platz vier für deutsche Turnerinnen

Am 19. August begann in Taipai (Taiwan) die 29. Sommer-Universiade. Die Weltspiele der Studierenden sind mit rund 13.000 Teilnehmenden aus über 150...

Weiterlesen