RSG-EM ohne Jana Berezko-Marggrander

28.05.12

Bei den Europameisterschaften vom 1. - 3. Juni in Nizhny Novgorod (Russland) vertreten die deutschen Gymnastinnen die deutschen Farben sowohl im Gruppenwettkampf als auch im Einzel. Die Europameisterschaften dienen den Athletinnen als Standortbestimmung für die Olympischen Spiele, für die sich die Nationalmannschaft Gruppe bereits bei den Weltmeisterschaften 2011 in Montpellier mit einem starken sechsten Platz qualifizieren konnte.

Einzelgymnastin Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden), die am RSG-Bundesstützpunkt in Schmiden trainiert, hingegen kann an den Titelkämpfen in Russland aufgrund einer Verletzung des rechten Fußes nicht teilnehmen. Die Schmidenerin leidet an einem belastungsbedingten Ödem am zweiten Mittelfußknochen. Die Olympia-Teilnahme der Schülerin ist jedoch laut DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam nicht in Gefahr. Somit wird nur noch ihre Kollegin Laura Jung  vom TV St. Wendel, die ebenfalls in Schmiden trainiert, als Einzelgymnastin an den Start gehen.

„Es ist der letzte große Test für unsere Olympiakandidaten. Insbesondere die Gruppe muss sich in leicht veränderter Formation im Topfeld von Europa behaupten“, sagte Willam. Im russischen Nizhny Novgorord wird die Deutsche Gruppe in folgender Besetzung antreten: Mira Bimperling (TV Rehlingen), Nicole Müller (SV Nettelnburg-Allermöhe), Camilla Pfeffer (TSV Schmiden), Cathrin Puhl (TV Rehlingen), Sara Radman (TSV Schmiden) und die neu hinzugekommene Judith Hauser (TSV Schmiden). Hauser ist gebürtige Ungarin, hat allerdings deutsche Vorfahren und eine doppelte Staatsbürgerschaft. Judith Hauser war zuvor Mitglied in der ungarischen Formation, gehört seit Jahresbeginn allerdings der deutschen Nationalmannschaft an. Sie ist für die zurzeit an einer Knieverletzung leidende Regina Sergeeva in das Team gekommen und hat vor wenigen Tagen vom Internationalen Olympischen Komitee IOC die Freigabe für die Olympischen Spiele erhalten. Bei den Europameisterschaften feiert sie ihr Debüt: Sie startet erstmals mit ihren neuen Teamgefährtinnen in einem Wettkampf.

Die Teamchefin Ekaterina Kotelnikova ist aufgrund der personellen Veränderungen etwas skeptisch. "Es sind noch ein paar Fragezeichen drin." Gruppensprecherin Camila Pfeffer hingegen ist zuversichtlich: "Wir wollen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind im Hinblick auf Olympia."

Darüber hinaus werden im Juniorenwettbewerb mit Kristina Durbanova und Anastasia Kempf zwei Mädchen vom TSV Schmiden am Start sein. Die beiden bilden bei ihren ersten Europameisterschaften ein Team.

EM-Zeitplan:
Freitag, 01. Juni 2012
10:00 – 11:50 Uhr Wettkampf I - Junioren, Gruppe B - Reifen + Ball
12:00 – 13:50 Uhr Wettkampf I - Junioren, Gruppe A - Reifen + Ball
17:00 – 19:40 Uhr Wettkampf I - Senioren, Gruppen (abwechselnd 5 Bälle / 3 Bänder - 2 Reifen)

Samstag, 02. Juni 2012
11:00 – 12:40 Uhr Wettkampf I - Junioren, Gruppe A - Keulen + Band
12:55 – 14:35 Uhr Wettkampf I - Junioren, Gruppe B - Keulen + Band
16:00 – 18:00 Uhr Wettkampf II - Senioren, Gruppe B - 4 Geräte (Plätze 11 - 20 /EM 2011)
18:20 – 20:20 Uhr Wettkampf II - Senioren, Gruppe A - 4 Geräte (Plätze 1 - 10 / EM 2011)

Sonntag, 03. Juni 2012
Wettkampf III; (Einzel Junioren, Gruppe Senioren)
14:00 – 15:40 Uhr Wettkampf III – Junioren
16:00 – 17:30 Uhr Wettkampf III - Senioren, Gruppen
17:45 Uhr Siegerehrung, Einzel Junioren und Gruppen Senioren

Mehr Infos zur RSG-EM unter www.ueg.org.

Zurück